Wissenswertes rund um echten Indianerschmuck

Pflegetipps und Hinweise zum Gebrauch von Indianerschmuck

Echter Indianerschmuck ist hochwertiger Schmuck, der in Handarbeit entsteht. Bitte beachten Sie nachstehende Tipps und Sie werden sich sehr lange Zeit an Ihrem Schmuckstück mit "Indian Spirit" erfreuen können!

Läuft Indianerschmuck an?

Echter Indianerschmuck ist in der Regel nicht rhodiniert. Aus diesem Grunde kann Indianerschmuck aus Sterling Silber anlaufen, wenn er längere Zeit hoher Luftfeuchtigkeit ausgesetzt wird. Dies passiert in der Regel, wenn Silberschmuck über Wochen und Monaten nicht getragen wird und während dieser Zeit nicht in luftdichten Beutelchen aufbewahrt wird.

Ein anderer Grund für das Anlaufen, das sich die dunkle Verfärbung des Metalls zeigt, kann ein verwendetes Parfum oder auch Körperschweiß sein. Bei manchen Menschen ist der Körperschweiß so spezifisch, dass ein Silberschmuckstück bereits nach kurzer Zeit anläuft, bei der überwiegenden Zahl der Menschen läuft Sterling Silber jedoch überhaupt nicht an.

Was tun, wenn Indianerschmuck angelaufen ist?

Verwenden Sie zur Pflege Ihres Indianerschmucks ein handelsübliches Silberputztuch. Polieren Sie mit diesem weichen Tuch das Schmuckstück solange, bis es wieder in altem Glanz erstrahlt. Durch die Reinigung mit einem Silberputztuch wird gleichzeitig ein Anlaufschutz aufgetragen, der ein erneutes Oxidieren verzögern kann. Vermeiden Sie dabei, über die Edelsteine zu polieren. Sie könnten sonst Farbe und Glanz verlieren.

Mattierte Schmuckstücke im Stil der Hopi-Indianer dürfen nicht poliert werden. Sie würden sonst auch die gewollte Silberschwärze weg polieren. Verwenden Sie für solche Schmuckstücke nur sehr feinen Stahlwolle.

Darf ich mit meinem Schmuckstück unter die Dusche gehen?

Haben Sie einen Indianerschmuck erworben, der über gefasste Edelsteine verfügt, sollten Sie sehr darauf achten, dass die Fassungen nicht in Kontakt mit Wasser kommen! Der Grund liegt darin, dass die nordamerikanischen Indianer Edelsteine so fassen, dass sie zur

Federung des Edelsteins und zum Ausgleich von Unebenheiten unter den Stein ein Bett aus Sägemehl legen. Darauf setzen sie den Stein und ziehen die Fassung mit einer Zange zu. Es wird im Gegensatz zu westlichen Silberschmieden kein Klebstoff verwendet.

Wird nun das Sägemehl immer wieder nass, wird es brüchig und rieselt am Stein vorbei aus der Fassung. In der Folge werden Sie dann mit der Zeit Ihren geliebten Edelstein verlieren.

Darf ich einen Armreif biegen, damit er mir passt?

Grundsätzlich sollten Sie eine Armspange so aufsetzen, dass Sie sie quer zur schmalsten Stelle Ihres Handgelenks halten und sie dann über das Handgelenk ziehen, ohne sie dabei zu biegen. Drehen Sie dann die Armspange in die richtige Position.

Bitte beachten Sie: Würden Sie eine Armspange vor jedem Tragen aufbiegen, sie dann über das Handgelenk ziehen und anschließend wieder kleiner drücken wird sie nach kurzer Zeit unweigerlich brechen! Eine Reparatur ist sehr aufwändig, da beim Löten von Silber so hohe Temperaturen entstehen, dass alle Edelsteine zunächst entfasst und nach dem Lötvorgang neu gefasst werden müssen.

Armspangen, die gefasste Edelsteine in den Biegebereichen haben dürfen grundsätzlich NIE gebogen werden, da sich dabei die Fassungen lockern würden!

Enthält Indianerschmuck Nickel?

Wenn Ihre Haut besonders sensibel auf Nickel reagiert, empfehlen wir Ihnen, direkten Körperkontakt zu Indianerschmuck zu vermeiden. Die Sterling Silber Legierung kann stets Spuren von Nickel enthalten!

Veröffentlicht am 03.11.2013. Autor: Robert Plank.